0

    Wenn ich an qualitativ hochwertige Taschen und Smartphone-Accessoires denke, die Funktionalität, Langlebigkeit und Design kombinieren, kommt mir als erstes Moshi in den Sinn. Ich nutze seit vielen Jahren etwa den Moshi Arcus Rucksack für Kameraequipment und noch immer sieht er aus wie neu. Dasselbe gilt für meine Smartphone-Hüllen und weitere Accessoires. Da ich aktuell auch etwas kompakteres für unterwegs brauchte, wo leichteres Gepäck wie meine Kamera (ohne mein restliches Equipment), Laptop, Tablet, Regenschirm und weitere Dinge reinpassen sollen, fiel die Auswahl auf die Moshi Muto Convertible-Tasche. Diese nutze ich bereits länger aktiv unterwegs und im Testbericht erkläre ich warum.

    Moshi Muto 3 in 1 Rucksack Crossbody Slingpack Aktentasche Test Review

    Moshi Muto – Äußeres Design

    Das Erste, was man beim Auspacken der Moshi Muto sieht, ist nicht die Tasche selbst, sondern die Tasche für die Tasche. Das ist bei Moshi soweit ich weiß bei fast allen Taschen üblich und generell sehr praktisch, da es eine sichere Aufbewahrung ermöglicht, wenn man sie gerade nicht braucht, oder man es in einem größeren Gepäckstück z.B. transportieren möchte.

    Moshi Muto 3 in 1 Rucksack Crossbody Slingpack Aktentasche Test Review

    Die Moshi Muto selbst ist mit 28 x 10 x 41 cm recht kompakt und mit 840 g sehr leicht und eignet sich sehr gut als Begleiter für unterwegs. Dazu kommt, dass sie sehr widerstandsfähig ist, da sie nicht nur sicher mit hohem Gewicht umgehen kann, sondern auch, weil die Außenseite wasserabweisend und abriebfest ist. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum Moshi sogar 10 global 10 Jahre Garantie auf alle Produkte gibt.

    Wie bereits erwähnt hat mein Moshi Arcus etwa dieselben Eigenschaften und sieht noch immer so aus wie neu. Die Rückenseite kommt mit Airmesh-Polstern daher. Diese machen die Moshi Muto Tasche sehr bequem am Rücken bzw. auch am Schulterbereich der Riemen, egal ob man leichten oder schweren Inhalt in der Tasche hat. Dass diese zusätzlich noch Atmungsaktiv ist, fördert das Wohlbefinden beim Tragen umso mehr.  Die beiden Griffe oben und an der Seite bestehen aus Kunstleder.

    Zuletzt sei in diesem Abschnitt noch gesagt, dass die Moshi Muto in zwei Farben erhältlich ist: Schiefergrau und Küstenbeige. Ersteres ist das, was ich habe.

    Moshi Muto – Eine Tasche, drei Modi

    Moshi Muto 3 in 1 Rucksack Crossbody Slingpack Aktentasche Test Review

    Das spezielle Gimmick der Moshi Muto ist, dass sie sich innerhalb weniger Sekunden umfunktionieren lässt. Nutzt man sie so, wie sie ankommt, ist sie praktisch eine Aktentasche. Das kann entweder für den persönlichen oder beruflichen Stil zunutze machen, etwa wenn man smart casual unterwegs ist und an einer Besprechung teilnimmt, oder auch anderweitig nutzen, wenn man etwa einen noch größeren Rucksack auf dem Rücken hat. Das ist für mich vor allem im Flughafen praktisch, da mein Kamerarucksack meist als Handgepäck und die Moshi Muto als zusätzlicher persönlicher Gegenstand gilt und als Laptoptasche durchgeht, sodass ich beides mitnehmen kann.

    Holt man einen oder beide Riemen aus dem versteckten Fach heraus, kann man diese nach eigenen Vorlieben einhaken. Die einfachste Möglichkeit ist der klassische Rucksack. Das ist allgemein nichts Besonderes.

    Viel spannender ist der Crossbody- bzw. Sling bag-Modus, da diese auch praktische Vorteile hat und ich denke. Hier geht der Riemen quasi über eine Schulter diagonal durch den Brustbereich und unter der anderen Schulter durch. Ähnlich wie bei einer Messenger-Tasche. Nur dass das hier deutlich stabiler und Rücken- bzw. Schulterschonender ist.

    Der Vorteil hierbei ist der QuikFlip™ Riemen des Moshi Muto, der es erlaubt mit kurzen Handgriffen die Tasche schnell von hinten nach vorne zu schwingen, um Zugriff auf den Inhalt zu haben und die dann wieder nach hinten zu schwingen und fest anzuziehen. Man braucht zu Beginn einige Minuten um das System zu verstehen, aber danach geht es wirklich intuitiv. Unten in den Bildern habe ich mal versucht klar zu verdeutlichen, wie das funktioniert. So kann man schnell das iPad, die Kamera und mehr aus der Tasche holen, ohne die Tasche abzunehmen oder ablegen zu müssen. Praktisch hierfür ist natürlich auch der seitlich angebrachte Reißverschluss.

    Moshi Muto – Innentaschen und Fächer

    Bevor wir den Hauptreißverschluss öffnen, schauen wir uns erstmal zwei weitere Gimmicks außen an. Hier hätten wir zum einen die integrierte Außenhülle, die dazu gedacht ist einen Regenschirm, eine Wasserflasche oder ähnliches zugänglich zu transportieren. Im Bild habe ich da etwa einen Regenschirm drin, wobei ich oft tatsächlich eher ein kleines Stativ hineinpacke und den Regenschirm im Inneren beherberge, wenn er trocken ist.

    Etwas spannender ist hier die RFID-abgeschirmte Reißverschlusstasche, die ziemlich viel Platz bietet und zum Transport von Pässen, Kreditkarten und ähnlichem gedacht ist. Dadurch sind sie direkt am Rücken nicht nur gut versteckt, sondern eben auch abgeschirmt vor möglichem Datendiebstahl. Man wird es sicher kaum brauchen, aber für das eine Mal, wo es vielleicht doch mal passiert, finde ich es dennoch sinnvoll, da es präventiv Ärger erspart.

    Wie bereits erwähnt ist der Hauptreißverschluss seitlich angebracht. Das hat praktische Gründe für die Nutzung im Crossbody-Modus. Ein Blick ins Innere reicht, um zu sehen, dass die Außenwirkung der Moshi Muto trügt, da sie wirklich viel Platz bietet und genug Fächer für eine ordentliche Organisation bietet.

    Sehr praktisch ist vor allem das Laptopfach für 13 Zoll Notebooks (wobei auch 14 noch gepasst hat) und das davon separate Tablet-Fach für 11 Zoll Tablets. Sind diese beiden Fächer besetzt, hat man noch immer mehr als genug Platz für die Kamera mit Objektiv, Dokumente, Kleidung, Essen und Trinken, Ladegeräte, Kabel, Mikrofon, die Nintendo Switch und weitere Gadgets. Im Grunde passt für mich alles rein, was ich für einen Kurztrip als essenziell sehen würde. Auch, wenn dieser arbeitsbedingt ist.

    Moshi Muto – Preis, Verfügbarkeit & Fazit

    Die Moshi Muto ist, wie bereits erwähnt, in zwei Farben erhältlich und bereits verfügbar. Etwa auf der Webseite des Herstellers, mit kostenlosem Versand aufgrund des Preises. Aktuell kostet die 164,95 Euro. Für die ausgesprochen hohe Qualität, Haltbarkeit und das, was sie funktional als Convertible bietet, finde ich das völlig angemessen. Man bedenke dabei auch, dass genau deswegen der Hersteller global eine 10 Jahresgarantie anbietet. Das bekommt man selbst bei teureren Luxusherstellern nicht. Entsprechend kann ich die Moshi Muto uneingeschränkt empfehlen.

    product-image

    Moshi Muto

    9.5

    Die Moshi Muto ist eine 3-in-1 Tasche, die mit hoher Qualität, Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit, Funktionalität und Design praktisch nichts falsch macht und zusätzlich sogar noch eine hohe Flexibilität bezüglich Einsatzmöglichkeiten bietet.

    Ümit Memisoglu
    Gründer und Chefredakteur von Umihito.de. Foodvlogger, Technikblogger und Ingenieur.

    Busuu App – Sprachen lernen leicht gemacht – Erfahrungsbericht

    Previous article

    Durchgespielt: Ratchet & Clank: Rift Apart | Sony Playstation 5

    Next article

    You may also like

    More in Gadgets