0

    Logitech G502 X Lightspeed – Design und Funktionalität

    In der Box der Logitech G502 X Lightspeed befindet sich neben der Maus selbst ein Lightspeed-Adapter für die kabellose 2,4 GHz-Verbindung, ein langes Kabel zum Aufladen bzw. zum Nutzen der Maus per Kabel und ein sehr praktischer Adapter, der zwischen Kabel und Lightspeed-Adapter geklemmt wird, um den Adapter näher an die Maus zu bringen, was je nach Setup sehr hilfreich sein kann. Generell hatte ich mit Logitech-Adaptern aber nie Verbindungsprobleme.

    Was es nicht ist, und das war meine erste Vermutung, ist ein Adapter für eine höhere Polling-Rate. Die Logitech G502 X Lightspeed kommt daher „nur“ auf maximal 1000 Hz statt beispielsweise 8000 Hz bei anderen Mäusen, wobei das selbst für E-Sportler mehr als genug ist.

    Ansonsten haben wir hier noch die Option, eine der Daumentasten auszutauschen. Hier lässt sich die magnetische Taste einfach abnehmen und gegen eine Abdeckung ohne Tastenfunktion austauschen, was praktisch ist, wenn ihr die Taste nicht braucht oder oft versehentlich betätigt. Der Abdeckungs-Puk unten ist ebenfalls magnetisch und ermöglicht kabelloses Laden mit einem passenden Mauspad.

    Die Logitech G502-Serie gibt es schon seit 2014 und ist seither bei vielen Gamern und Pro-Gamern beliebt und gehört definitiv zu den besten Gaming-Mäusen auf dem Markt. Daher bleibt hier die bekannte Form erhalten und wurde für bessere Ergonomie und besseres Handling nochmals optimiert. Zwei Versionen gibt es speziell von der Logitech G502 X: Die Logitech G502 X Lightspeed und die Logitech G502 X Plus. Der Unterschied besteht in der RGB-Beleuchtung, auf die ich aber auch verzichten kann, da die Maus, vor allem in Weiß mit grauen Akzenten, wirklich toll aussieht. Ansonsten gibt es noch die G502X ohne Zusatz im Namen. Diese funktioniert nur via Kabelverbindung.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Die Logitech G502 X Lightspeed ist eine größere Maus mit 131,3 mm x 41,1 mm x 79,2 mm. Mit 101,5 g (bzw. 102 g in Schwarz) ist sie relativ leicht, wenn auch an der Grenze zum Mittelgewicht. Gewichte lassen sich hier übrigens nicht einfügen, außer ihr füllt DIY-mäßig den inneren Stauraum mit etwas. Ansonsten lässt sich sagen, dass sie sich in der Hand sehr gut anfühlt und ich mich mit ihr sofort zurechtgefunden habe, auch wenn ich meist sogar leichtere Mäuse bevorzuge.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Insgesamt erlaubt die Logitech G502 X Lightspeed bis zu 12 unterschiedliche Eingaben, die fast alle und auch sehr detailliert anpassbar sind. Das Mausrad allein fasst mehrere Tasten, da es neben dem Mittelklick auch nach links und rechts neigbar ist. Dahinter befinden sich zwei Tasten, von denen eine das Mausrad für eine freie Drehung entsperrt, sodass sich das Mausrad wie ein Kugellager dreht. Das ist eines meiner Lieblingsfeatures der MX-Reihe, nur hätte ich mir gewünscht, dass Logitech das auch genauso gelöst hätte. Bei der MX-Serie kann eingestellt werden, dass, wenn ein gewisser Widerstand überschritten wird, die Maus automatisch hin- und herwechselt. Hier muss die Taste jedes Mal tief reingedrückt werden und ist extrem laut, was speziell bei dieser Taste der Fall ist. Die Taste dahinter erlaubt das Wechseln zwischen 5 DPI-Profilen, die im internen Speicher abgespeichert werden können. Welches Profil aktiv ist, erkennt ihr an der vorderen LED-Farbe.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Neben der linken Maustaste haben wir noch zwei Tasten, dann eine Vor- und Zurück-Taste weiter unten und eine FPS-Sniper-Taste, die während der Betätigung die DPI-Zahl auf einen selbst bestimmten Wert heruntersetzt. Aber wie gesagt, lässt sich fast jede Taste komplett neu belegen. Es ist zwar keine Razer Naga, aber man kann sie mit den vielen Eingaben auch gut als MMO-Maus verwenden.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Viele Gaming-Hersteller wechseln mittlerweile zu eigenen optischen Tasten, und auch Logitech ist keine Ausnahme. Hier werden Logitech Lightforce-Tasten verwendet, die die Eingaben mit einem Laser auslösen. Dies soll eine bessere Latenz (Mikrosekunden) und längere Haltbarkeit ermöglichen.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Zuletzt haben wir noch den Sensor auf der Unterseite, also den Logitech Hero 25K-Sensor, der bis zu 25.600 DPI unterstützt und extrem genau ist. Jetzt kann man einwenden, dass andere Hersteller wie Razer 30K-Sensoren anbieten, aber selbst weit unter 25K ist die wirklich nutzbare DPI-Einstellung sicher überschritten. Das einzige, was hier wirklich wichtig ist, ist die hohe Genauigkeit, die neue Sensoren mit sich bringen.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Logitech G502 X Lightspeed – Akku

    Laden lässt sich die Logitech G502 X Lightspeed via USB oder, wenn ihr ein passendes Powerplay-Mauspad besitzt, kabellos während eurer Gaming-Session. Ich konnte das hier nicht austesten, aber man braucht es auch nicht wirklich, denn mit bis zu 140 Stunden Akkulaufzeit müsst ihr den Akku so selten laden, dass es fast keine Rolle spielt. Gerade ohne RGB-Beleuchtung habt ihr auch nichts, was die Akkulaufzeit verringert. Die größte Rolle spielt hier die DPI-Einstellung, aber im normalen Bereich kommt die Akkulaufzeit eigentlich gut hin. Genaue Werte außerhalb der 140 Stunden zu messen würde eine Ewigkeit dauern, daher gehen wir nicht weiter darauf ein. Und selbst wenn der Akku mal leer geht, ist die Maus via USB-C so schnell geladen, dass man nie wirklich darüber nachdenken muss.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Logitech G502 X Lightspeed – Software

    Ich nutze die Logitech G Software schon seit Ewigkeiten für meine geliebten Logitech G560 Lautsprecher und finde die Software, die dauernd neue Updates erhält, an sich sehr zuverlässig und super. Diese gibt es sowohl für Windows als auch für Mac. Hier verwaltet ihr praktisch alle eure Logitech G und einige einzelne nicht-G Produkte.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Sobald ein neues Gerät, wie die Logitech G502 X Lightspeed, hinzugefügt wird, erledigt die Software die erste Einrichtung für euch. Gleichzeitig lernt ihr die wichtigsten Features eurer Maus kennen.

    Sind ihr mit dem Intro durch, könnt ihr alles im Detail einstellen. Zum Beispiel eure fünf DPI-Profile für die Logitech G502 X Lightspeed, die im internen Speicher gespeichert werden können, sodass ihr sie überall hin mitnehmen könnt und die Software nicht braucht, und wo ihr auch weitere Profil-Sätze erstellen könnt. Auch eure Abtastrate lässt sich hier einstellen. 11 der 12 Tasten lassen sich hier zudem sehr detailliert anpassen. Von einfachen Befehlen, Tastenverbindungen, Aktionen in anderen Apps wie Discord, Makros bis hin zu Systembefehlen. Hier könnt ihr euch komplett austoben.

    Logitech G502 X Lightspeed – Gaming

    Gespielt habe ich damit alles Mögliche. Baldur’s Gate 3, The Finals, Call of Duty Modern Warfare 3, Alan Wake 2, StarCraft 2 und mehr. Und ohne viel drumherum zu reden: Die Maus ist für meine größeren Hände sehr angenehm, ergonomisch und das leichte Gewicht macht das Handling enorm einfach. Alle Tasteneingaben und der Sensor selbst sind sehr präzise und die Verbindung ist sehr stabil. Ich persönlich bin sehr reaktionsempfindlich (vielleicht hilft, dass ich ein High-Level-Tekken-Spieler bin) und merke sofort, wenn etwas nicht stimmt. Die Logitech G502 X Lightspeed ist hier tadellos, auch wenn ich leichtere Mäuse gewohnt bin. Sehr zufrieden mit dem Tastenwiderstand bin ich auch. Sowohl Logitech als auch Razer machen hier einen guten Job. Bei mehreren Corsair-Mäusen hatte ich das Problem, dass ich in der Ruheposition, allein mit dem Gewicht meiner Finger, Tasten ausgelöst habe, was hier nicht der Fall ist.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    Logitech G502 X Lightspeed – Preis und Verfügbarkeit

    Die Logitech G502 X Lightspeed ist bereits erhältlich bei diversen Händlern wie Amazon in Schwarz und Weiß [Amazon-Affiliate | Werbelink]. Dort kostet sie aktuell 109 Euro, was im Vergleich zu anderen Pro-Level-Mäusen ein echt guter Preis ist. Gerade mit den Features. Die UVP bei Logitech selbst beträgt 149 Euro (bzw. zwischenzeitlich im Angebot 129 Euro), wobei man beim Kauf dort noch ein Mauspad im Wert von 19,99 Euro mit Jubiläumsdesign bekommt.

    Logitech G502 X Lightspeed Gaming Maus Test Review

    product-image

    Logitech G502 X Lightspeed

    9

    Die Logitech G502 X Lightspeed überzeugt durch ihr ergonomisches Design und ihre fortschrittliche Technologie, was sie zu einer hervorragenden Wahl für Gamer macht. Dank des präzisen Hero 25K-Sensors und der optischen Lightforce-Tasten bietet die Maus äußerst reaktionsschnelle und genaue Eingaben. Diese Eigenschaften machen die G502 X Lightspeed sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für professionelle Gamer zu einem zuverlässigen und leistungsstarken Werkzeug.

    Pro
    • Sehr lange Akkulaufzeit
    • Viele belegbare Tasten
    • Viele Einstellungsmöglichkeiten in der App
    • Kabelloses Laden mit passendem Mauspad
    • Sehr stabile Verbindung
    • 2 Mausmodi (freie Drehung und Präzision)
    Kontra
    • 1000 Hz Polling Rate niedriger als bei Alternativen
    • Kein Bluetooth
    Kiraamell
    Designerin und Redakteurin für Umihito.de. Artworks auf Instagram: @kiraamell. Technikbegeisterte Bauingenieur-Studentin mit Liebe zu Kunst und Anime.

    BenQ WiT e-Reading Schreibtischlampe / Standleuchte im Test

    Vorheriger Artikel

    Das könnte dich auch interessieren

    Mehr zum Thema Gaming